Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Kirchen und Kapellen

Lassen Sie sich führen und erkunden Sie die Schätze des kulturellen Erbguts von Carnac: Kirchen und Kapellen...  Alle Epochen sind vertreten. Eine Rundfahrt führt Sie zu den wichtigsten Shenswürdigkeiten.

Kirche Saint Cornély

Die Kirche aus dem 17. Jahrhundert ist Sankt Cornély gewidmet, dem Schutzherrn aller gehörnten Tiere. Seine Statue steht über dem Giebel des Westportals. Das Gebäude ist als eines der schönsten Kulturdenkmäler im Renaissancestil   des Morbihan bekannt.  Über dem Portal in der Nordfassade "schwebt" ein Baldachin aus Granit in Form einer Krone, wie er in der ganzen Bretagne kein zweitesmal vorkommt. Auch im Innern der Kirche sehen Sie außergewöhnliche Kunstobjekte: die Orgel aus dem 18. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz; das holzverkleidete Gewölbe erstreckt sich über 750m². Die Kanzel und das schmiedeeiserne Gitter des Chors, der Hauptaltar und die Nebenaltäre sowie die Altarbilder sind ebenfalls bemerkenswert. Geführte Besichtigungen finden in den Monaten Juli und August statt.

 

Kapelle St Colomban

Die Kapelle wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts im hochgotischen Stil erbaut und gehörte dem irischen Mönch Saint Colomban, der sich um 610 in der Bretagne niederließ. Er ist der Schutzherr der Geistesschwachen. Weiter im Osten des Dorfes mit seinen Granithäusern liegt der Brunnen mit den zwei Becken des Sankt Colomban. Das alte Waschhaus war früher der Treffpunkt der Frauen des Dorfes.

Die Kapelle kann im Juli und August frei besichtigt werden und in der Nebensaison auf Anfrage.

 

Kapelle Sankt Michael

Die Kapelle Sankt Michael von Carnac wurde zuerst 1813 und dann 1925 nach den Plänen der ursprünglichen Kapelle aus dem Jahr 1664 wiederaufgebaut. Unterhalb der Kapelle liegt der Brunnen Saint Michel: die Frauen, deren Männer auf See waren,  stiegen hinauf zur Kapelle und fegten sie aus in der Richtung, in der sie sich den Wind wünschten; dann gingen sie zum Brunne, um dort zu beten und daraus zu trinken.  

Das Vergebungsfest findet im September statt.

 

Kapelle von Kergroix

Die Kapelle von Kergroix stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert, wurde aber 1951 neuerbaut. Das Vergebungsfest Unserer Lieben Frau des Kreuzes findet im September statt Die Kapelle ist während der Sommermonate für freie Besichtigungen geöffnet. 

 

Kapelle der Madeleine

Der Ort, an dem die Kapelle errichtet wurde, war vormals ein Leprosorium.  Die heutige Kapelle wurde im Jahr 1976 neuaufgebaut. Im Sommer werden die Besucher von Bewohnern des Stadtviertels empfangen, die die Kapelle in einer Art "Bereitschaftsdienst" betreuenr. Das Vergebungsfest findet im Juli statt. Gleich neben der Kapelle befindet sich ein Brunnen, dessen Wasser in dem Ruf steht,  Fieber und Hautkrankheiten heilen zu können.  

 

Fahren Sie weiter  in Richtung zur Chapelle du Hahon und der  Chapelle de Coet in Tous, im Norden von Carnac.

 

Laden Sie die Besichtigungstour der Kapellen hier herunter

  • Français
  • English
  • Deutsch