Chat with us, powered by LiveChat

Hoëdic

plage sur l'île de Hoëdic copyright Simon BOURCIER-Morbihan Tourisme

Die Insel ist erfüllt von allen Arten von Farben und Düften. Ein Stückchen Land inmitten des Ozeans, wo man getrost dem Alltag entfliehen kann.

Hoëdic ist nur 800 Meter breit und 2500 Meter lang – deswegen ist man hier bevorzugt auf Schusters Rappen unterwegs. Um die 8 Kilometer Küstenwanderweg zurück zu legen, reichen 3 Stunden aus.

Nutzen Sie die angelegten Wanderwege an der Küste entlang und beobachten Sie hunderte von Vogelarten. Besichtigen Sie die Festungsanlage Fort von Hoëdic und flanieren Sie in den Häfen von Argol und de la Croix. Und vergessen Sie nicht, einen Glücksbringer zu kaufen – eine Bommel aus der Schafswolle von Hoëdic!

Gut zu wissen: Es gibt auf der Insel keine Geldautomaten. Abgesehen davon hat sie aber Restaurants, Cafés und Geschäfte zu bieten.

ANREISE

Hoëdic kann zu jeder Jahreszeit besichtigt werden. Mehrere Fährgesellschaften bieten Überfahrten an, von Quiberon (ganzjährig) oder von Vannes, Port Navalo, Locmariaquer (während der Saison). Rechnen Sie mit mindestens 55 Minuten Fahrzeit.

Praktisch: Ticketverkauf im Fremdenverkehrsamt von Carnac